Mehrwertsteuer - Steuerumgehung bei einer Flugzeugvermietung

Mehrwertsteuer - Steuerumgehung bei einer Flugzeugvermietung

Das Anlagevermögen der Beschwerdeführerin bestand aus einem Flugzeug, über welches sie ein «Operations Management Agreement» mit der C und ein «Aircraft Charter Agreement» mit der B abschloss. Das «Operations Mangement Agreement» sah den Betrieb des Flugzeugs durch die C vor und räumte dieser die Möglichkeit ein, das Flugzeug zur Durchführung von Flügen mit Dritten zu mieten. Allerdings stand der Beschwerdeführerin ein jederzeitiges Vorrangrecht für die Nutzung des Flugzeugs zu. Mit «Aircraft Charter Agreement» verpflichtete sich die Beschwerdeführerin gegenüber der B, auf Anfrage gegen Entgelt ihr Flugzeug inkl. Personal der C für Flüge zur Verfügung zu stellen. Der an der Beschwerdeführerin wirtschaftlich Berechtigte war gleichzeitig zudem auch der wirtschaftlich Berechtigte und gemäss Handelsregistereintrag auch einzel-zeichnungsberechtigter Verwaltungsratspräsident der B.

iusNet StR 24.09.2019

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.